17.-19.10.14 - Förderkreis 1813 in Leipzig zu Gast

In Leipzig wurde  vom 17. bis 19. Oktober des Jahrestages der Völkerschlacht gedacht.

Mit dabei waren die Preußischen Gardejäger des Förderkreises 1813 Wartenburg e. V. unter dem Kommando von Feldwebel Eckbert Kunze und  7 weiteren Gardejägern zu Fuße und 4 Marketenderinnen im Gefolge.

                 

Das Biwak wurde im Leipziger Stadtteil Liebertwolkwitz aufgeschlagen, vor 200 Jahren ein Dorf vor den Toren der Stadt Leipzig. Dieser Zeit und dieser Tradition fühlt man sich verpflichtet und inszeniert seit mehreren  Jahren im Herbst und im Frühjahr zum Maienmarkt die Zeitreise eines ganzen Dorfes. Auf mehreren Höfen , dem Marktplatz und der Kirche wird das dörfliches Leben vor 200 Jahren dargestellt, getragen von einer breiten Schar Mitwirkender und mit sehr viel Liebe zum Detail.

Die Preußischen Gardejäger schlugen Ihre Zelte dem Hof des Pferdners Altner auf. Im Hauptgebäude war der Preußische Generalstab untergebracht – zumindest im Jahre 2014. Deutlich sieht man, dass in Liebertwolkwitz noch nicht alle Spuren der Gefechte von 1813 beseitigt sind.

Wer sehen möchte, wie Blücher im Felde schläft und wo der preußische Generalstab tagt, sollte sich die folgenden Bilder ansehen. Die Zeit macht es auch möglich, dass im Jahre 2014 nebenan die Bayern schlafen.
            

Am Samstag fand auf dem Gelände in Markkleeberg wieder die historische Gefechtsdarstellung statt, mit dabei natürlich unseren Gardejägern. Nach der überdimensionalen Völkerschlacht vor einem Jahr, in diesem Jahr kleiner und feiner – für Beteiligte und Zuschauer.

Und am Abend boten die Wachtfeuer, Destillen und Spelunken, bei bestem Herbstwetter, einen gemütlichen Rahmen für einen angenehmen Ausklang des Tages.
            

Der Bürgermeister von Liebertwolkwitz ist immer dicht am Geschehen dran.
Die Generalität trifft sich, wenn es nichts zu kommandieren gibt, lieber in der guten Stube.
Ohne viel Lametta und mittendrin - General Blücher.
Die Truppen- und Zivilversorgung des Jahres 2014 lässt keine Wünsche offen.
...Und nach geschlagenen Schlachten zum abendliche Ausflug noch unterwegs - die Preußischen Gardejäger.
             

Galerie-Bilder: